Scheidungskostenrechner, für eine Einschätzung der ungefähren Scheidungskosten:

Bitte tragen Sie Ihre Eingaben ein...

* Beachten Sie bitte!

Die errechneten Beträge sind nur ein Richtwert für die ungefähren Kosten einer Scheidung. Eine verbindliche Berechnung ist an dieser Stelle nicht möglich, da das zuständige Gericht die Entscheidungsgewalt über die tatsächlichen Kosten hat. Dennoch stellt der Scheidungskosten-Kalkulator einen realistischen Wert dar, da er sich an den aktuellen gesetzlichen Gebührentabellen orientiert, an denen sich auch die Gerichte halten müssen. Sofern die Ehepartner über ein Gesamtvermögen von über 120.000 € verfügen, können sich größere Abweichungen ergeben.

Unter Umständen gehen die Gerichte darauf ein, den Streitwert um 30% zu reduzieren. Da der Streitwert die Bemessungsgrundlage für die Kosten darstellt, werden dadurch auch die Scheidungskosten vermindert. Wir als Ihr Scheidungsanwalt werden in jedem Fall versuchen diese Streitwertreduktion von 30% zu erreichen, können allerdings nicht für eine erfolgreiche Durchsetzung garantieren, da der Streitwert im Scheidungstermin durch das Gericht festgesetzt wird.

**Der Betrag entspricht einer Gerichtsgebühr. Bei Einleitung des Scheidungsverfahrens müssen zwei Gerichtsgebühren eingezahlt werden, da Gerichte nur gegen Vorkasse der insgesamt anfallenden zwei Gerichtsgebühren tätig werden. Bei Abschluss des Verfahrens werden die Gerichtskosten hälftig auf die Eheleute aufgeteilt, so dass Ihnen Ihr Ehepartner eine Gerichtsgebühr erstatten muss.

Unverbindliches Scheidungsformular

Mit Ihren Angaben erstellen wir völlig kostenlos und unverbindlich einen Entwurf Ihres Scheidungsantrages und ermitteln die voraussichtlichen Scheidungskosten für Sie.

Erst nachdem Sie die Unterlagen von uns per Post erhalten haben, entscheiden Sie, ob Sie uns mit der Scheidung beauftragen möchten oder nicht.

Mit dem Abschicken dieses Formulars verpflichten Sie sich zu nichts.

Persönliche Daten der Eheleute

1. Ehefrau

2. Ehemann

Angaben zur Trennung

Angaben zur Heirat

Angaben zu Kindern









Monatliche Nettoeinkommen? Die Angaben zum Nettoeinkommen werden gebraucht, damit der Streitwert genau berechnet werden kann. Da der Streitwert die späteren Kosten der Scheidung bestimmt, ist diese Angabe absolut unerlässlich. Zu beachten ist, dass Angestellte hier ihr monatliches Nettoeinkommen angeben und dabei evtl. ihre privaten Krankenversicherungsbeiträge abziehen. Selbstständige hingegen tragen ihren durchschnittlichen monatlichen Betriebsgewinn ein, der sich aus dem Gewinn abzüglich der Krankenversicherungsbeiträge, der Einkommenssteuern und auch der freiwilligen Zahlungen zur Rentenvorsorge ergeben. Gut zu wissen ist auch, dass das Kindergeld nicht zum angebbaren Nettoeinkommen zählt und insofern nicht zu berücksichtigen ist. Im Falle von Arbeitslosigkeit oder Hartz IV zählen die Einnahmen hieraus selbstverständlich zum Nettoeinkommen.

Kreditraten pro Monat (ausgenommen Immobilien) Auch ein bestehender Kredit kann den Streitwert und somit die Scheidungskosten erheblich verringern. Die monatlichen Darlehensraten sollten daher unbedingt in die Berechnung einbezogen und hier angegeben werden. Die jeweiligen Felder spezifizieren die Kreditraten der jeweiligen Ehepartner, die von ihm bezahlt werden. Da die Gerichte keine Immobilienkredite akzeptieren, sollten sie in diesem Feld auch nicht eingegeben werden.

Ehevertrag / notarielle Scheidungsfolgevereinbarung?

 

Versorgungsausgleich durch Ehevertrag ausgeschlossen? Der Streitwert und somit die Kosten für die Scheidung kann auch durch den Ausschluss des Versorgungsausgleichs in einem Ehevertrag vermindert werden. Bitte geben Sie daher an, ob dies notariell geregelt wurde.

 

Kontaktmöglichkeit für eventuelle Rückfragen

Gibt es weitere Angaben oder haben Sie Fragen?

Datenschutz

Gebührenfreie Hotline

0800 - 403 503 3
Mo.-Fr. von 9-13 und 14-18 Uhr.
(Erstinformationen und Kostenvoranschlag
sind immer kostenlos)

Ablauf einer Online-Scheidung

  • 1Sie berechnen mit dem Kalkulator die voraussichtlichen Scheidungskosten einfach selbst, tragen die benötigten Angaben in das bereitstehende Scheidungsformular ein und senden es an uns ab.
    Zum Scheidungsformular
  • 2Der Kostenvoranschlag wird auf Basis der angegebenen Daten berechnet und der Entwurf des Scheidungsantrags erstellt und vertraulich behandelt.
  • 3Nachdem Sie uns die Vollmacht erteilt haben, reichen wir als Ihr Scheidungsanwalt die Scheidung bei Gericht ein.
  • 4Das zuständige Amtsgericht in Ihrer Nähe legt den Scheidungstermin, zu dem beide Ehegatten erscheinen müssen, fest. Fertig, nach ca. 15 min, sind Sie geschieden!